• banner-plattenladen-2
  • vinyl-und-schellack
  • Herbst-2-2020

100 Jahre Vico

vicotorriani

In den 1950er/1960er-Jahren kannte in jede*r. Er war ein Star, mehr noch in Deutschland als in der Schweiz. Vico Torriani – Vico National. Er schien alles zu können: Kochen: er wurde zum Bäcker und später zum Koch ausgebildet, Kellnern: er arbeitete als Kellner und trällerte dazu, Skifahren: auch als Skilehrer war er tätig, Schauspielern: in musikalischen Unterhaltungsfilmen, wie sie in den 50er-/60ern gern gesehen wurden. Showmastern: mit helvetischem Charme  in "Grüezi Vico", «Hotel Victoria», «Der goldene Schuss», «Vico Torriani Show», Kochbücher schreiben, Gastwirt sein und natürlich Singen: sein «Silberfäden» von 1949, seinem Karrierestart und «La Pastorella» von 1976, seinem Comeback, stehen immer noch ganz oben in der AHV-Hitparade. 

Sein Werdegang schien von Erfolg geprägt zu sein, auch wenn in den letzten Jahren Zweifel an der möglicherweise geschönten Biografie aufgekommen sind. Vico Torriani soll als Verdingbub eine schwierige Kindheit erlebt haben. Er selbst sprach jedoch nie über diese Zeit.

So berühmt und doch irgendwie vergessen. Vico Torrianis Geburtstag jährte sich am 21. September 2020 zum hundertsten Mal. Eine gute Gelegenheit, sich an das charmante und erfolgreiche Multitalent aus dem Engadin zu erinnern mit einer Fülle von Aufnahmen auf Schellack vom "Schnulzenkönig", wie er oft despektierlich genannt wurde. Vico nahm übrigens diese Bezeichung gelassen, in einem TV-Interview sagte er: «Wer wird schon König! Auch wenn es nur ein Schnulzenkönig ist". 

Vico Torriani auf Schellack 
Vico Torriani auf Vinyl
Biografie (Wikipedia)

Zahlungsarten

  • Paypal verified

mastercard maestro visa american-express discover

  • Vorauskasse
  • Kreditkarte
  • Bar Selbstabholung

AGB/Versandsbestimmungen/Impressum

Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Copyright 2014 - 2021 by ShopROSA